logo

Allgemeine Informationen

 

Unterrichtsausfall:

Die Schulleitung ist bestrebt, Unterrichtsausfall zu vermeiden. Bei Krankheit oder sonstigem Fehlen einer Lehrerin findet Vertretungsunterricht statt. Nur in ganz besonderen Fällen kann Unterricht entfallen. Haben Sie dann keine Möglichkeit, Ihr Kind zu Hause zu betreuen, nimmt es am Unterricht einer anderen Klasse teil.

Kommt es z.B. bei Sportfesten (Bundesjugendspiele) oder sonstigen gemeinsamen schulischen Veranstaltungen (z.B. Besuch des Weihnachtsmärchens) zu einem früheren Unterrichtsschluss und Ihr Kind kann nicht unmittelbar nach Hause gehen, wird immer eine "Notgruppe" eingerichtet, die von Lehrkräften bis zum regulären Unterrichtsende betreut wird.

Krankheit:

Wenn Ihr Kind erkrankt ist oder aus anderen Gründen verhindert ist am Unterricht teilzunehmen, müssen Sie uns dies vor Unterrichtsbeginn am ersten Fehltag (§22,1 der Grundschulordnung) per Telefon mitteilen. Nach der Rückkehr zum Unterricht ist eine formlose, schriftliche Entschuldigung mit Angabe der Fehltage erforderlich. 

Entschuldigen Sie Ihr Kind ebenfalls vor der Sportstunde oder dem Schwimmunterricht schriftlich, falls es aus gesundheitlichen Gründen lediglich am Sport- oder Schwimmunterricht nicht teilnehmen kann.

Falls Ihr Kind ein Betreuungskind ist, entschuldigen Sie es telefonisch direkt bei der Betreuung zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr (Tel.: 06135-95 14 214)

Sekretariat:

Das Sekretariat ist montags und dienstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr durch Frau Bruchmann besetzt.

 

Wichtige Informationen

Wichtige und/oder kurzfristige Informationen werden den Kindern als Informationen schriftlich zur Kenntnis für die Eltern mitgegeben.

Betreuung

Nach vorheriger Anmeldung (jeweils für ein Schuljahr) bietet die Schule eine kostenpflichtige Betreuung an und zwar in der Zeit von 7.30 Uhr bis Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende bis
15.30 Uhr. Die Kinder können gegen einen Aufpreis ein warmes Mittagessen erhalten.

Die Betreuung erfolgt durch Tel.: 06135-95 14 214


Informationen über Kosten erhalten Sie bei der VG Bodenheim oder direkt bei der Betreuung.

 

Hortbetreuung in der KITA Harxheim:

Die KITA Harxheim bietet für die Schulkinder eine Hortbetreuung an. Ansprechpartnerin ist Frau Krieger als Leiterin der KiTa unter: 06138 / 6754

Beförderung durch Buslinien:

Aktuelle Informationen über Zeiten und Routen des kostenpflichtigen Linienbusses können bei der ORN in Mainz
(Tel.: 06131 / 375 76 11) erfragt werden

Anträge zur Schülerbeförderung können ab jetzt online unter folgendem Link heruntergeladen werden.

http://www.mainz-bingen.de/deutsch/weitere_informationen/formulare.php#schulen

Bibliothek:

Katholische Pfarrbücherei Gau-Bischofsheim, Schulstraße 12, im Schulgebäude.

 

Alles über die Bücherei erfahren Sie aus erster Hand unter:

http://www.buecherei-gaubischofsheim.de

Kopfläuse

Wenn in der Schule ein Fall von Kopfläusen gemeldet wird, erhalten Sie ein Informationsschreiben. Bitte untersuchen Sie dann den Kopf Ihres Kindes genau auf Kopfläuse oder Nissen. Sollte ein Befall vorliegen, schicken Sie es nach der Behandlung erst wieder in die Schule, wenn ein Arzt dies befürwortet.

Fundsachen

Fundsachen werden am Seiteneingang der Schule gesammelt. Nicht abgeholte Fundstücke werden vor den Sommerferien entsorgt.

Schulabgänger und weiterführende Schulen:

Anfang des 4. Schuljahres findet ein Informationsabend zum Thema „Weiterführende Schulen“ statt. An diesem Abend werden den Eltern aktuelle und grundsätzliche Informationen und Materialien zur Verfügung gestellt.

Ferientermine, Ferientage und Termine im aktuellen Schuljahr

Anfang des Schuljahres wird von der Schulleitung eine aktuelle Liste mit den Ferienterminen, den beweglichen Ferientagen und einigen speziellen, die Schule bzw. die Schüler betreffenden Termine ausgehändigt.

Beurlaubungen

Beurlaubungen direkt vor oder nach den Ferien dürfen nur in Ausnahmefällen genehmigt werden
(§ 23,2 der Grundschulordnung).

Besondere Veranstaltungen und Aktionen

Die Astrid-Lindgren-Grundschule führt vielfältige Veranstaltungen und Aktionen bzw. Aktivitäten durch: Fastnachtsumzug der Kinder mit Fastnachtsfeier in der Harxheimer Turnhalle, Känguru der Mathematik, Tag der Mathematik sowie der Besuch einer Bühnenaufführung (vor Weihnachten).  Im 3. oder 4. Schuljahr kann eine mehrtägige Klassenfahrt stattfinden

Eine genaue Terminübersicht für diese bzw. weitere Aktivitäten im laufenden Schuljahr erhalten Sie schriftlich Anfang des Schuljahres.

Beteiligung der Eltern in der Schule

Ein ausgefülltes Schulleben kann nur unter Beteiligung der Eltern stattfinden. Deswegen ist Ihr Einsatz bei Veranstaltungen (Bundesjugendspielen, Fastnachtsfeiern, Klassenfahrten, Klassenfeiern, Unterrichtsgängen, Projekttagen etc.) äußerst hilfreich. In manchen Klassen beteiligen sich die Eltern als „Lesemütter/Lesepapas" oder betreuen Kinder am Computer oder helfen beim Basteln.

 

Änderungen des Schulgesetztes zum 01. August 2014:

“Eltern von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf erhalten ein Wahlrecht zwischen Förderschulen und inklusivem Unterricht in Regelschulen der Primarstufe und der Sekundarstufe I.“ (Schulgesetz – Änderung zum 01. August 2014 mit amtlicher Begründung §10)

Zu betrachten ist dies natürlich auf dem Hintergrund, dass sich ein inklusiver Unterricht erst nach und nach entwickeln kann. Abhängigkeiten dazu wie beispielsweise vorhandene, speziell ausgerüstete Räume und fachliche Qualifikationen der Lehrkräfte werden einige Jahre ins Land ziehen lassen. Solche schulspezifischen Vorgaben entscheiden natürlich zunächst darüber, in welchem Maße eine betreffende Grundschule Inklusion umsetzen kann oder nicht.

„Klar ist, dass inklusiver Unterricht vorrangig von Schwerpunktschulen wahrgenommen wird.“ (Schulgesetz – Änderung zum 01. August 2014 mit amtlicher Begründung §14)

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion